DGT Centaur mit WLAN und Bluetooth erweitern

Der DGT Centaur ist nicht nur der perfekte Schachpartner, sondern bietet Bastlern faszinierende Möglichkeiten, diesen mit Features zu erweitern. Beispielsweise kann man den vorhandenen Raspberry Pi Zero problemlos durch einen Raspberry Pi Zero W tauschen und damit den DGT Centaur mit WLAN und Bluetooth aufrüsten.

DGT Centaur WLAN Bluetooth

Wie beim Raspberry Pi üblich, befindet sich das Betriebssystem und die Software zum Ansteuern des Brettes und des E-Ink-Displays auf einer eingesteckten SD-Karte. Um Modifikationen vorzunehmen, benötigen wir allerdings Zugriff auf den root-Account des Betriebssystems. Da das Standard-Passwort des root-Accounts vom Hersteller geändert wurde, müssen wir einen kleinen Hack ausführen. Wir gehen hierzu folgendermaßen vor:

  1. Wir fahren den Pi Zero herunter und entnehmen die SD-Karte mit dem Betriebssystem.
  2. Anschließend stecken wir die Karte in ein Kartenlesegerät an einem Computer und öffnen den Ordner „Boot“.
  3. Mit einem Editor öffnen wir die Datei „cmdline.txt“ und fügen am Ende der ersten Zeile den Zusatz „init=/bin/sh“ an.
  4. Anschließend müssen wir die SD-Karte wieder in den Pi Zero  stecken und diesen mit angeschlossenem Bildschirm und Tastatur starten.
  5. Jetzt geben wir in der Konsole den Befehl „mount -o remount,rw /“ und dann „passwd root“ ein. Jetzt können wir ein neues Passwort für den Root-Benutzer festlegen.
  6. Abschließend führen wir die Befehle „sync“ und „exec /sbin/init“ aus.
  7. Wir schalten den Pi Zero aus und stecken die SD-Karte wieder in einen Computer und entfernen den Zusatz aus Punkt 3. wieder.
  8. Beim erneuten Hochfahren können wir uns nun mit dem neuen Passwort anmelden.

Unserer Kreativität ist nun keine Grenze mehr gesetzt. Programmierer können nun nach Belieben so ziemlich alles an der Software modifizieren. Als erstes richtet man das WLAN ein und startet den SSH-Dienst. Nun kann man sich direkt über diese SSH-Schnittstelle mit dem DGT Centaur verbinden. Mit etwas Aufwand und Zeit könnte man auf diese Weise eine Software fürs Onlinespielen programmieren. Oder einfach den automatischen Versand von gespielten Partien per Mail. Auch eine Smartphone-App könnte man entwickeln, welche mit dem DGT Centaur verbunden werden kann. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. 🙂

Allen Kunden, welche technisch nicht so bewandt sind oder sich die Zeit und Arbeit sparen möchten, werden wir die entsprechenden Modifikationen als Service anbieten. 🙂

Topschach DGT Centaur

Der DGT Centaur bei uns im Shop: https://www.topschach.de/centaur-schachcomputer-p-4161.html

Bis bald

Benny

19 Gedanken zu „DGT Centaur mit WLAN und Bluetooth erweitern

  1. Hallo Benny,
    Ist dieser Upgrade Service vor Versand gratis? Wie wäre dann der Bestellprozess?
    Dank u sonnigen Gruß
    Martin

    • Hallo Martin,

      zunächst muss die aktive Nutzung des WLAN und Bluetooth von der DGT Centaur-Software entwickelt werden. Aktuell kann man zwar einige der Funktionen vom DGT Pi verwenden (Versand einer gespielten Partie per Mail, etc.), aber dies erfordert beim Einrichten schon etwas Linux-Kenntnisse.

      Komplett kostenlos wird der Austausch des bestehenden Raspberry Pi Zero gegen ein Raspberry Pi Zero W nicht sein. Hier werden wir aber einen fairen Preis anbieten.

      Viele Grüße

      Benny

  2. Es stellt sich die Frage wieso DGT nicht direkt die für das Upgrade notwendigen 5€ investiert hat… Bei einem Produkt für 349€ sollte das machbar sein. Zudem die Kunden sicherlich auch 400€ für Internetkompatibilität gezahlt hätten.

    • Hallo Frederik,

      die Frage wird öfters gestellt, aber um die richtige Antwort zu finden, muss man sich aus der Komfortzone bewegen und sich in die Lage des Herstellers DGT versetzen.

      Ziel war es, einen Standalone-Schachcomputer zu entwickeln, bei welchem der Benutzer direkt loslegen kann und keine Fragen offen bleiben. Je mehr Technik verbaut wird, desto mehr Support-Anfragen werden vom Kunden gestellt. Als Beispiel nehmen wir den DGT Pi.

      Obwohl in der Anleitung klar und deutlich steht, dass die beigefügten Batterien auch im Netzbetrieb immer im DGT Pi vorhanden sein müssen, erreichen mich jede Woche Anfragen von Nutzern, welche meinen, dass ihr Gerät defekt sei. Schnell kommt dabei heraus, dass die Batterien nicht eingesetzt wurden. Auch bezüglich der Einrichtung des WLANs erreichen uns sehr viele Anfragen, welche wir gerne beantworten. Ebenso gibt es eine Vielzahl von Kunden, welche Fragen zum Wechsel der SD-Karte haben. Mehr als einmal musste ich genau erklären, wo sich der Schlitz für die SD Karte auf der Unterseite des DGT Pi befindet.

      Wir von Topschach bieten diesen Support gerne an und helfen beim Einrichten. DGT hat für diesen aufwendigen Support nicht die entsprechenden Ressourcen und wenn ein Produkt übermäßig viel Support benötigt, wird es für den Hersteller unrentabel.

      Ein wichtiger Faktor ist auch die Zielgruppe des DGT Centaur. Wir Bastler und Schachcomputer-Fans sind eine absolute Minderheit. Die eindeutige Mehrzahl der Kunden möchte einfach nur einen Schachcomputer zum Spielen. Für genau diese Zielgruppe wurde der DGT Centaur entwickelt.

      Ich denke das ist DGT sehr gut gelungen. Kunden, welche den DGT Centaur „tunen“ möchten, sind dann bei uns an der richtigen Adresse. Dem Hersteller darf man hierbei keinen Vorwurf machen. Schachcomputer sind ein Nischenprodukt und hier muss der Hersteller sehr genau kalkulieren und der notwendige Support muss überschaubar gehalten werden.

      Viele Grüße

      Benny

  3. Wäre für mich auch ganz interessant ob dieses Service nicht schon vor Versand möglich wäre. Ohne dass es jetzt die Garantie-Bedingungen beschnitten werden oder ähnliches … Wäre auf jeden Fall super!

    • Hallo Stefan,

      bezüglich der Garantie bei von uns umgebauten Geräten wechselt diese von DGT auf Topschach. Für den Kunden ändert sich hierbei nichts. Lediglich das Garantiesiegel auf der Unterseite des DGT Centaur wird von DGT auf Topschach geändert. Somit bleibt die Garantie erhalten.

      Viele Grüße

      Benny

      • Hallo Benny,

        vielen Dank für obige sehr einleuchtende Erklärung bezüglich WLAN-Erweiterung!!!

        Freu mich schon sehr auf den Centaur!!!

        Viele Grüße, Stefan

  4. Dear Mihai,

    as long as the firmware has not yet been adjusted, an exchange currently only brings something if you know Linux. Here you can use some functions of the DGT Pi, such as the sending of played games by mail. Also you can screw around at various settings in the system. Officially, this is not offered by DGT and any changes are at your own risk. As soon as the software in the DGT Centaur supports WLAN and Bluetooth (for example for online games on FICS), the Upgrade is included in the offer. But that can take a while.

    Fine regards

    Benny

  5. Wie steht es um die Akkulaufzeit, sobald man den originalen Raspberry Pi Zero des DGT Centaur gegen einen mit WLAN und Bluetooth tauscht?
    Macht sich das hinsichtlich Laufzeit stark negativ bemerkbar?

    Gruß aus Wien,
    Christian

    • Hallo Christian,

      die Akkulaufzeit ändert sich beim Wechsel vom Raspi Zero auf den Raspi Zero W unwesentlich. Der Raspi Zero hat eine Leistungsaufnahme von 160mA bei 5V. Der Raspi Zero W eine Leistungsaufnahme von 180mA bei 5V. Also gerade mal ein Unterschied von 20mA. Dies allerdings auch nur, wenn WLAN und Bluetooth aktiv sind. Beide Dienste kann man allerdings in den Sleep-Modus setzen, womit auch der Raspi Zero W eine identische Leistungsaufnahme wie der Raspi Zero besitzt.

      Generell, also bei beiden Versionen, kann man die Leistungsaufnahme verringern. Zwar ist das Raspi Zero schon im Auslieferungszustand unglaublich sparsam, aber einige Funktionen kann man deaktivieren, um noch mehr Strom zu sparen.

      1. Ausschalten der LED-Anzeige auf dem Raspi Zero. Auf der kleinen Platine ist eine LED, welche bei Schreib- und Lesevorgängen leuchtet. Diese kann man dauerhaft ausschalten, was ein klein wenig Energie spart.

      2. Auch den HDMI-Port und den USB-Port kann man deaktivieren. Hierbei wird ebenfalls Strom gespart.

      3. Weiterhin kann man diverse Dienste ausschalten oder zumindest auf Sleep setzen.

      Laut Herstellerangaben kann man den DGT Centaur mit vollem Akku etwa 12 Stunden in Betrieb nehmen. Ich habe einige Sparmaßnahmen vorgenommen und es geschafft, mit meinem DGT Centaur bis zu 20 Stunden ohne erneutes Aufladen zu spielen.

      Ich muss aber auch sagen, dass ich ziemlich extreme Veränderungen vorgenommen habe. Beispielsweise habe ich die Leistungsaufnahme der Feld-LEDs manuell verringert. Dadurch leuchten die Feld-LEDs natürlich nicht mehr ganz so dominant, aber für meine Zwecke (ich spiele eher am Abend) perfekt und stromsparend.

      Der DGT Centaur ist mit den Einstellungen im Werkszustand aber schon ziemlich gut. Diese Veränderungen sind nicht wirklich notwendig und eher was für Bastler (so wie ich), welche sich austoben wollen. 🙂

      Viele Grüße

      Benny

  6. Nabend….
    Erst heute Morgen hatte ich die Anfrage gestellt ob man den Centaur auch direkt mit getauschter Platine kaufen kann. Da wusste ich noch nicht das der Service sowieso angeboten wird, da ich diese Einträge hier erst eben gelesen habe.
    Einige Fragen dazu…..
    1. Behält der Centaur dann die Eigenschaft sich auf den Gegner einzustellen?
    2. Wird dann auch die Suchtiefe angezeigt?
    3. Wie wird dann bestellt, da in eurem Shop die Modifizierung ja offiziell nicht angeboten wird?

    DANKE

    Gruß Martin

  7. Hallo Martin,

    gerne beantworte ich Deine Fragen.

    Zu 1. > Der DGT Centaur behält auch nach dem Upgrade alle bisherigen Eigenschaften. Hierzu zählt auch die Eigenschaft, dass sich der Centaur auf den jeweiligen Gegner einstellt.

    Zu 2. > Die Anzeige der Suchtiefe wird möglich sein, sobald wir die Software angepasst und veröffentlicht haben.

    Zu 3. > Sobald das Upgrade verfügbar ist, erhalten alle Kunden einen Hinweis und die Möglichkeit, Ihren DGT Centaur selbstständig aufzurüsten. Die Aufrüstung ist relativ einfach. Der Kunde erhält von uns ein fertig konfiguriertes Raspberry Pi Zero W, welches bereits die neue Software enthält. Für den Austausch muss lediglich die Abdeckung geöffnet werden und das bestehende Pi Zero herausgezogen werden und das neue Pi Zero W eingesteckt werden. Selbstverständlich bleibt die Garantiezeit erhalten, welche fortan über Topschach läuft.

    Viele Grüße

    Benny

  8. Erstmal Danke für die schnelle Antwort.
    Heisst ich kann den praktisch gleich bei euch im Shop bestellen und hätte ihn dann in 1 oder 2 Tagen bei mir.

    Sofern die Platine fertig ist bekomme ich eine Nachricht und sie wird mir zugeschickt.
    Denke mal das wird noch einige Wochen dauern, aber wäre kein Problem.
    Ungefähre Kosten der Platine wären noch gut zu wissen.
    Gruss

    • Hallo Martin,
      wir haben genügend DGT Centaurs lagernd und können sofort mit DHL versenden.

      Die Kosten für das Upgrade stehen aktuell noch zur Diskussion. Da es sich bei dem Upgrade um Hardware-Kosten unterhalb von 5,-€ handelt und ich die Programmierung in meiner Freizeit tätige, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir das Upgrade kostenlos an Kunden weitergeben, welche bei uns den DGT Centaur gekauft haben.

      Gruß

      Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.