Schachserver Lichess unterstützt ab sofort DGT Schachbretter

DGT & Lichess.org

DGT & Lichess.org

Nachdem DGT Schachbretter von Chess.com zum Onlinespielen unterstützt werden, zieht nun der freie Online-Schachserver lichess.org nach. Schon seit einiger Zeit können Programmierer durch die von lichess.org veröffentlichte API-Schnittstelle eine Unterstützung von DGT Schachbrettern in ihren Schachprogrammen zur Verfügung stellen. Lichess.org hat diesen Service nun ausgebaut und bietet allen Schachspielern auf dem Lichess-Server die Möglichkeit, mit ein paar Handgriffen ein DGT Schachbrett mit dem Lichess-Server im Browser zu verbinden.

Lichess veröffentlicht offizielle API Schnittstelle

Um mit einem DGT Schachset auf dem Lichess-Server zu spielen, rufen wir folgende Webseite auf:

https://andrescavallin.github.io/lichess-dgt-boards-browser/configuration.html

Lichess DGT

Die bereits eingetragene Standard-Konfiguration brauchen wir nicht ändern. Lediglich das Feld API Access Token müssen wir ausfüllen. Diesen Token erhalten wir auf folgender Webseite:

https://lichess.org/account/oauth/token/

DGT Lichess

Auch hier können wir die Standard-Konfiguration beibehalten. Interessant ist, dass wir uns, je nach Bedarf, unterschiedliche Token erstellen können.

Haben wir diesen Token erstellt, gehen wir zurück auf die Konfigurationsseite und tragen diesen Token in das entsprechende Feld ein.

Scrollen wir nun in der Webseite nach unten, können wir bei Bedarf weitere Einstellungen vornehmen:

Lichess DGT

Um nicht ständig auf den Monitor schauen zu müssen, was der Gegner gerade gezogen hat, wurde „Text to Speech“ integriert, damit erhalten wir über die Lautsprecher unseres PCs die Züge angesagt.

Wir speichern unsere Konfiguration noch nicht ab und laden uns die DGT-Software-Schnittstelle LiveChess unter folgenden Link herunter:

http://www.livechesscloud.com/software/

Es stehen für die Betriebssysteme MAC, Windows und Linux die entsprechenden Downloads bereit. Wir laden die Software für unser gewünschtes Betriebssystem herunter und installieren es.

Nun verbinden wir unser DGT Brett mit unserem Computer (Es werden sowohl Bluetooth, als auch USB und serielle Bretter unterstützt) und starten die DGT-LiveChess Software. Klicken wir nun links im Programmfenster „eBoards“ an, sollte unser angeschlossenes DGT-Brett in der Liste aufgeführt sein.

DGT Chess.comSollte kein Brett angezeigt werden, kann man mittels des Menüpunktes „Serial Ports“ das zu verwendende Brett anhand des COM-Ports auswählen. Das DGT Brett ist nun betriebsbereit und wir gehen zurück auf die Konfigurations-Webseite und drücken nun den Speichern-Knopf (Save-Button).

Nun wechselt Lichess automatisch zur Schnittstellen-Webseite, in welcher Lichess automatisch versucht, sich mit dem angeschlossenen DGT-Brett zu verbinden.

DGT Lichess

Das Verbinden mit dem DGT Brett dauert nur ein paar Sekunden und kurze Zeit später startet dann auch schon eine Online-Partie, gemäß unseren Vorgaben in der Konfiguration.

In meinen Tests funktionierte die Übertragung rasend schnell und ich konnte alle Partien problemlos zu Ende spielen. Was noch fehlt ist die Unterstützung der DGT 3000 Schachuhr. Dann könnte man die gegnerischen Züge und den Zeitverbrauch direkt in der digitalen Schachuhr ablesen. Soweit ich weiß, wird an dieser Unterstützung bereits gearbeitet. Bis dahin ist Funktion „Text to Speech“ aber vollkommen in Ordnung.

Bis bald

Euer Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.